Spannende Krimis mit dem sympathischen Ermittlern Jürgen Riedlinger und Wolfang Mozer in meiner Heimatstadt Rottweil

Alle Bände sind in sich abgeschlossen und können einzeln gelesen werden.

Die Reihe erscheint im Silberburg-Verlag, Tübingen

Mit einem Klick auf das Cover gelangen Sie direkt zur Verlagsseite und zum Kauf

 

 

März 2016
288 Seiten
Taschenbuch und eBook

Damenwahl

Aktuelle Lesungstermine

Die Story hinter dem Buch ...

In einer Rottweiler Tanzschule wird die 17-jährige Angeline Schmidt erdrosselt aufgefunden. Zusammen mit ihrem Partner Jens Mauch galt das Mädchen als Hoffnungsträgerin im deutschen Tanzsport. Das ehrgeizige und arrogante Mädchen hatte kaum Freunde, dafür Neider: Die talentierte Konkurrentin Evalina konnte Angeline nicht leiden und rückt nun zur Nummer eins im Rottweiler Tanzsportclub auf.
Kriminalkommissar Jürgen Riedlinger, der noch nie eine Tanzschule von innen gesehen hat, muss in eine Welt eintauchen, in der hinter der schönen Fassade der Tanzpaare mit den eleganten Kleidern, dem glitzernden Schmuck und dem perfekten Auftreten nur Ellbogen, Leistung und Erfolg zählen. Um den Meistertitel zu erringen, ist den Trainern, Funktionären und Tänzern jedes Mittel recht.
Als bei der in Rottweil stattfindenden Deutschen Meisterschaft Evalina angegriffen und Riedlingers Kollegin Regina Müller schwer verletzt wird, kristallisiert sich heraus, dass die Fälle zusammenhängen.
Die Kommissare Riedlinger und Mozer müssen schnell handeln, als ein entscheidender Hinweis auftaucht, denn der Täter hat möglicherweise wieder jemanden im Visier …

 

 

Oktober 2013
256 Seiten
Taschenbuch und eBook

Entlarvt

Rottweil, 6. Januar: In einer Altstadtgasse wird ein Toter gefunden. Der Mann wurde offenbar erstochen. Die Polizei tut sich schwer mit ihren Ermittlungen, denn Günther Schwaibold war eine verkrachte Existenz, hatte weder Frau noch Freunde oder gar Feinde. Klar ist nur: Er hat den Dreikönigstag mit dem Abstauben der Narrenkleidle, dem traditionellen Auftakt der Rottweiler Fasnet, verbracht.
Einige Wochen später wird ausgerechnet am Schmotzigen Donnerstag erneut ein Toter aufgefunden – der in Rottweil wohlbekannte Metzger Axel Jenner. Auch er wurde erstochen. Merkwürdig ist: Der Verstorbene trug Frauenkleider – ging er so zur Fastnacht oder führte er ein Doppelleben?
Kriminalkommissar Jürgen Riedlinger ist davon überzeugt, dass die beiden Mordfälle zusammenhängen. Beide Opfer gehörten der Rottweiler Narrenzunft an. Die entschließt sich trotz der zwei Bluttaten, die Fasnet weiterlaufen zu lassen. Bei seinen Recherchen stößt der Ermittler hinter den Masken auf eine Welt von Machtspielchen, alten Beziehungsgeflechten und Verstrickungen, die weit in die Vergangenheit reichen.
Fastnachtsmontag, 8 Uhr. Narrensprung, der Höhepunkt des Rottweiler Treibens. Glockengeläut. Die Narren drängen sich durch den engen Bogen des Schwarzen Tores. Plötzlich stürzen einige von ihnen; Panik kommt auf. Ein weiteres Mitglied der Narrenzunft liegt blutüberströmt am Boden …

"Kalter, frostiger Krimi" meint DER TECKBOTE ... weiter ...

 

 

Juli 2012
256 Seiten
Taschenbuch und eBook

Abschüssig

Was zuerst wie ein tragisches Busunglück aussieht, entpuppt sich als gezielter Mordanschlag: Die Bremsen des Oldtimerbusses, der bei »Franke-Reisen« für Feste und Veranstaltungen eingesetzt wird, wurden manipuliert; Fahrer Robert Mager kommt dabei ums Leben.

Schnell haben die beiden Rottweiler Kommissare Jürgen Riedlinger und Wolfgang Mozer ein Bündel an Motiven beisammen: Mager galt als ausgemachter Weiberheld, der auch vor verheirateten Frauen nicht haltmachte. Auch seine geschiedene Frau gerät ins Visier, wurde sie von ihrem Exmann doch nach Strich und Faden betrogen und hintergangen.

Da geschieht ein zweiter Anschlag: Beim jährlichen Sommerfest des Busunternehmens Franke wird eine junge Mitarbeiterin vergiftet. Sie trank aus einem Bierglas, das ursprünglich nicht für sie bestimmt war. Damit stehen die Kommissare wieder am Anfang. Doch wer wird das nächste Opfer des unberechenbaren Mörders sein?

Schwarzwälder Bote zur Buchpräsentation ... weiter ...

 

 

Copyright ©2015 Rebecca Michéle - rebecca-michele.de. Alle Rechte vorbehalten. Responsive Website made by kaelberer-online.de